Würde dem Verstorbenen — Hilfe den Hinterbliebenen

Die Art, wie man die Verstorbenen zur letzten Ruhe geleitet, soll noch einmal die Liebe und Achtung widerspiegeln, die man ihnen bereits im Leben entgegengebracht hat.

Das Rhein-Taunus-Krematorium steht für einen angemessenen und würdevollen Übergang in eine andere Welt. Hier hilft man, diesen traurigen Teil des Lebens zu bewältigen und gemeinsam mit den Angehörigen wichtige Entscheidungen zu treffen, um die Abschiednahme und Feuerbestattung würdevoll zu gestalten.

Die großzügig gestaltete und lichtdurchflutete Anlage bietet den Trauernden die Möglichkeit, von einem zentral gelegenen Raum aus die Übergabe des Sarges zu verfolgen und so die Einäscherung in das Ritual des Abschiednehmens einzubeziehen.

Abschiedsfeiern können – entsprechend den jeweiligen Glaubensvorstellungen oder Weltanschauungen der Trauernden – ganz individuell gestaltet werden. Eine zeitnahe Einäscherung des Verstorbenen hilft bei der frühzeitigen Trauerbewältigung. Die Kombination von Abschiedsfeier mit anschließender Beisetzung auf dem Rasenfriedhof ist an einem Tag möglich.

Das Bestattungsinstitut Schüller ist Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG. Es besteht die Möglichkeit, ein Treuhandkonto anzulegen, das von uns als Bestattungsinstitut verwaltet wird. Sie können selbst entscheiden, ob für Sie Teilratenzahlungen oder ein einmaliger und somit günstigerer Festpreis passender ist. Die Höhe der Abschlusssumme ergibt sich aus den gewünschten Leistungsanforderungen, die Sie an Ihren Bestatter richten.